Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/rebelldersonne

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  CS Homepage
  CS Community
  Connüüüs Blog
  Judschis Blog
  Müürüüüs Blog
  Steffis Blog
  BKJ 1 (Gaby)
  BKJ 2 (Bea)
  Matzis HP
  Simis Blog
 
Das Treffen mit den 3 BKJs oder Biathlonweltcup in Ruhpolding

Auf den Samstag den 13.01.2007 habe ich mich schon wochenlang gefreut...und endlich war es soweit: Ein kleiner Traum ist in Erfüllung gegangen. Ich war live beim Biathlon Weltcup in Ruhpolding dabei. An diesem Tag musste ich schon um vier Uhr in der Früh aus den Federn. Anschließend habe ich die restlichen Sachen in meinen Rucksack gepackt und dann machte ich mich auf den Weg zu einem meiner Bekannten, der mich bei dieser Reise begleitete und mich unter anderem mit seinem Auto unterstützte. Doch bevor wir nach Ruhpolding fahren konnten, mussten wir seine Schwester auf den Flughafen bringen. Also fuhren wir zuerst zu seiner Schwester, die uns schon erwartete. Danach fuhren wir zum Flughafen, der dank des nicht vorhandenen Verkehrs zügig zu erreichen war.

Dann begann die Reise nach Ruhpolding. Wir fuhren über die S1 und die A21 auf die A1 in Richtung Salzburg. Die Zeit verging wie im Flug und dadurch, dass auch auf der A1 fast nichts los war kamen wir nach fast 3 Stunden in Salzburg an. Dort machten wir eine kleine Pause. In dieser tankten wir seinen Wagen voll auf und frühstückten mal. Nachher fuhren wir auf das nahegelegene Flughafengelände und beobachteten den Flugverkehr. Wir waren aber nicht die einzigen, denn auch viele Einheimische waren dort vorzufinden, die damit beschäftigt waren die startenden und landenden Flugzeuge zu fotografieren. Nach einer viertel Stunde verließen wir die Menge und begaben uns zum berühmten und berüchtigten "Hangar 7". Dort waren einige Exponate zu betrachten, die von Red Bull gesponsert wurden bzw. auch heute noch werden.




Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Um ca. 9:15 Uhr verließen wir wieder das Gelände und fuhren dann zu unserem eigentlichen Ziel. Wir fuhren also wieder auf die A1, dann über den provisorischen Grenzübergang auf die weiterführende Autobahn A8 Richtung München. Wir nahmen dann die Abfahrt Traunstein/Siegsdorf/Inzell auf die B 306 und nach paar kleinen Straßen erreichten wir dann um ca. 9:45 Ruhpolding.



Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Im Ort angekommen suchten wir dann den Bahnhof, da von dort Shuttle Busse zur Chiemgau Arena fuhren. Aber es gab auch nen anderen Grund, warum wir am Bahnhofsparkplatz stehen wollten: Denn ich wollte mich mit den 3 BKJs (Bea, Gaby und Katrin) treffen. Nachdem wir das Auto abgestellt haben, gingen wir ne Runde spazieren, da die 3 Mädels nach Fahrplan ne knappe Stunde später ankommen sollten. Nach dem eben genannten kleinen Spaziergang begaben wir uns wieder zum Bahnhof und warteten und warteten...Endlich war es soweit. Der Zug kam an, es stiegen haufenweise Leute aus und so geschah es, dass ich die 3 Mädels übersehen habe. Nach einem Wechsel von paar Sms haben wir uns dann endlich gefunden. Wir verstanden uns prächtig und hatten einiges zu Lachen. Einige Zeit später stiegen wir in nen Bus ein und fuhren zum Schauplatz des Geschehens. Dort trennten sich dann leider unsere Wege: denn die 3 Mädels gingen direkt in die Arena und mein Bekannter und ich mussten uns nen Platz am Rande der Strecke suchen, aber wir wurden schnell fündig. (Für alle Insider, die diesen Beitrag lesen: Wir standen bei der letzen Brücke, die nach der Fischer S Kurve ist und vor dem Einlauf zum Schießstand) Gott sei Dank gab des dort auch einige Videowalls wo wir auch die Ereignisse am Schießstand mitverfolgen konnten. Ab diesem Zeitpunkt hieß es dann warten, denn der Bewerb begann erst um 14:15 und wir waren seit knapp 11:45 dort...aber ich bin ja diese Wartereien schon gewohnt *ggg*. Als der Bewerb begann waren auch hinter uns recht viele Leute, die die Athleten aus den jeweiligen Nationen anfeuerten, aber die meisten Fans feuerten die Deutschen Athleten an. Dadurch, dass die Arena nicht so weit von uns entfernt war hörten wir den Jubelschall, der immer ertönte wenn die Deutschen Athleten die Scheiben trafen.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Um ca. 15:45 Uhr verließen wir dann wieder die Sportstätte, da der Bewerb schon fast vorbei war bzw. die bekanntesten Athleten schon ihre Arbeit getan hatten. Wir fuhren dann wieder mit einem Shuttle Bus zurück zum Bahnhof, wo ich mich dann per Sms bei den Mädchen verabschiedete, die noch länger dort verweilten bzw auch noch heute am späteren Vormittag bzw. am frühen Nachmittag dort waren. Wir fuhren den selben Weg zurück, mit der Ausnahme, dass wir bei St. Valentin abfuhren und das verdiente Abendessen zu uns nahmen. Um ca 21 Uhr kamen wir dann in Wien an. (zum Staunen: auf der Fahrt nach Wien überholten wir einen Wagen dessen Kennzeichen CO 0001 XA war...kam mir sehr suspekt vor ^^)

Fazit: Der Tag war einer der schönsten überhaupt (und nicht nur vom Wetter her), die Organisation des Veranstalters war perfekt und überhaupt nicht zu übertreffen

lg euer Peety

14.1.07 15:41


20.01.2007 Das 2. Forumtreffen oder Themenschwerpunkt Hubi

Hallo meine Lieben !!

Eine Woche nach dem grandiosen Wochenende in Ruhpolding stand schon der nächste Event auf dem Programm, nämlich das 2. CS Forumtreffen. Dieses fand wieder in der Stadt statt, aber diesmal im Lokal Rosenberger. Zu diesem Anlass trafen wir, d.h. Christina, Anita, Anja, Judith, Chiara, Conny I und II, Linda, Angi, Steffi, Gerald und Ich; uns um 15:30 bei der U4 Station Karlsplatz beim Aufgang Kärtnerstrasse. Nach einem kurzen Marsch kamen wir beim Lokal an. Die Christina fragte einen der Kellner, wo für uns reserviert wurde und schon saßen wir rund um zwei Tische herum.

Kurze Zeit später standen wir alle auf und holten uns was zu trinken. Die Preise waren dort sehr teuer...aber naja wir wollten dort weder verhungern noch verdursten. Als wir wieder alle beim Tisch saßen fingen wir an UNO zu spielen. Die Anita und Ich haben jeweils ein Set Karten mitgenommen. Wir teilten uns also in 2 Gruppen auf und spielten ne Weile bis die Conny II, die Anja und die Linda gehen mussten, da sie auf andere Festivitäten gingen. Also hörten wir dann zum Spielen auf und diskutierten über andere Sachen, bis die Conny plötzlich anfing über eine ihrer Schulkolleginnen zu reden und zwar über die Hubi...sie erzählte uns (fast) alles über sie...über ihr Aussehen, über ihre Frisur, die Haare, den Rücken usw...für die meisten von uns war es sehr schockierend darüber informiert zu werden..aber was solls..da mussten wir alle durch...aber wir haben trotzdem sehr viel gelacht *ggg* Komischerweise flog als wir über die Hubi sprachen eine Fliege über unseren Köpfen herum und es sah so aus, als würde sie uns ausspionieren...war das eine von Hubis Spionen ? Naja das werden wir wohl nie erfahren...^^ Nach diesem doch sehr anspruchsvollen Thema gingen die meisten und holten sich ein Stück Torte oder Kuchen. In der Zwischenzeit versuchten die Steffi und Ich die Rätsel in der Zeitschrift des Rosenberger zu lösen..angeblich sollten die Rätsel für Kinder sein, aber eines der Rätsel war unmöglich zu lösen...aber dafür konnten wir zwei andere Rätsel lösen..also im allgemeinen stiegen wir bei dieser Sache ganz gut aus *ggg* Kurz nach 19 Uhr verließen wir dann das Lokal und begaben uns auf die Straße wo wir nach kurzem telefonieren bzw diskutieren uns darauf einigten zum Mäci zu gehen. Dort bestellten wir uns fast alle was zu essen bzw zu trinken und wurden Zeugen eines doch spektakulären Ereignisses. Wir sahen der Conny dabei zu wie sie versuchte sich einen Burger in den Mund zu stopfen...die Steffi nahm das mit ihrer Digicam auf und es wurde eigentlich mehr gelacht als gegessen..aber die Conny schaffte es trotzdem den Burger zu verputzen. Dann verließen wir den Mäci und machten uns auf den Weg zur U-Bahn Station, wo wir uns vond er Anita verabschieden mussten, da sie mit ner anderen U-Bahn fuhr...wir überredeten noch schnell die Conny und den Gerald mit uns mitzufahren und schon saßen wir in der U4 Richtung Hütteldorf. Wir stiegen in der Station Ober St. Veit aus, nur die Christina und die Judith fuhren bis zur Endstelle. Nach einigen Minuten des Zitterns und Bangens (keine Angst, uns war nicht kalt, aber wir hätten uns fast von der Steffi verabschieden müssen) konnten wir doch den Weg fortsetzen und zu ihr gehen. Doch auf dem Weg dorthin geschah noch einiges: Der Conny war danach getragen zu werden, also nahm ich mich ihr an und trug sie stückchenweise. Als war bei einer Wohnsiedlung ankamen wollte die Conny wissen, wie es so wäre auf einer Hecke zu liegen. Also hob ich sie hoch und legte sie auf die Hecke...dabei musste ich sie weiterhin festhalten, damit sie erstens net durchbrach bzw. nicht runterflog, da die Hecke recht schmal war. Die Steffi war natürlich wieder mit ihrer Digicam zur Stelle und hielt diesen doch lustigen Moment fest. Noch witziger wurde es dann als wir merkten, dass in der nähe eine Polizeiinspektion war. Da mussten wir schon ziemlich laut und auch lange lachen..was denn wohl passiert wäre, wenn uns ein Polizist dabei gesehen hätte...? ^^ Naja wir gingen dann weiter...die Conny ließ sich auf ner Parkbank fotografieren und dann ließen wir uns noch bei nem Straßenschild fotografieren. Nach diesen doch sehr aufregenden Momenten kamen wir bei der Steffi an. Dort erledigten wir zuerst alle unser Geschäft^^ und dann stärkten wir uns nochmal...es gab Wasser zu trinken und auch ein Stück Gurke und Teigtaschen waren auch noch dabei...nachdem wir zufällig ihren Eltern über den Weg gerannt sind..begaben wir uns zum nahegelegenen Roten Berg. Es war schon stockfinster und wir sahen überhaupt nicht wo wir hinstiegen, aber wir kamen alle gut oben an. Dort setzten sich dann die Steffi, die Conny und Ich in ne Schaukel und ließen uns vom Gerald antauchen... das war einfach nur genial...nebenbei begutachteten wir den Sternenhimmel und sangen Lieder über die Schlümpfe und Zwerge...doch leider mussten wir wieder runtergehen.Als wir unten ankamen, verabschiedeten wir uns von der Steffi und fuhren mit dem Bus, der dann gleich kam wieder zur U4. Dort stiegen wir ein und fuhren unseres Weges nach Hause.

Also ich möchte mich bei allen bedanken, die gestern mit dabei waren. Es war wieder mal lustig und schön und ich freue mich schon auf das nächste.

P.S: Danke nochmal an die Steffi für die Einladung und an alle anderen, die noch dabei waren für den wunderschönen Abend und für die lustigen Aktivitäten.

lg Peety





21.1.07 18:03





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung